kjb-emsland-mitte.de

Fairer Jugendverband

BDKJ Emsland-Mitte - Fairer Jugendverband

BDKJ
Bund der Deutschen katholischen Jugend

Unser Motto:
- Katholisch. Politisch. Aktiv.

Und seit 2018 auch:
- Bewusst. Ökologisch. Fair. Jetzt.

Aber was heißt das für uns als Regionalverband Emsland Mitte?
Und warum überhaupt?

2018 haben wir uns als Regionalverband Emsland Mitte zum Fairen Jugendverband verpflichtet !

Was bedeutet das für uns?
Aus einer Auswahl von einigen ökologischen und fairen Kriterien haben wir uns für die Ausführung von fünf Kriterien verpflichtet und arbeiten seitdem stetig daran wie wir noch mehr Kriterien erfüllen können, um so unseren Teil zu einem bewussteren, nachhaltigeren Leben zu leisten.
Was genau tun wir also?
Wir verwenden auf unseren Veranstaltungen Geschirr, welches wir wieder benutzen können und umgehen so den Gebrauch von Papptellern, Bechern und Besteck aus Plastik und verringern damit die Produktion von Müll.
Wir beachten insbesondere die kleinen Dinge im Alltag und versuchen Energie zu sparen. Wir schalten beispielsweise die Lampen aus, wenn wir das Licht nicht brauchen, verzichten auf den Stand-by-Modus, entfernen unsere Ladegeräte aus der Steckdose, wenn wir sie nicht benutzen, und drehen die Heizung runter, wenn die Fenster geöffnet sind. Auf längeren Veranstaltungen gibt es einen Energiedienst. Er achtet darauf, dass das Licht ausgeschaltet und Energie gespart wird.
Zudem beziehen wir Ökostrom oder werben bei den Inhabern unserer Räumlichkeiten dafür Ökostrom zu nutzen.
Zudem versuchen wir stets die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen und wenn das nicht möglich ist, versuchen wir sinnvolle Fahrgemeinschaften zu bilden. Kurze Wege fahren wir mit dem Fahrrad oder gehen zu Fuß.
Auch bei den Geschenken achten wir auf überwiegend fair gehandelte Produkte. Hierfür eignen sich regionale Produkte, fair gehandelter Kaffee oder Schokolade, Schmuck, Dekoration oder Blumen.

Wir versuchen jedoch unsere Bemühungen immer über diese Kriterien hinaus zu gestalten, weshalb wir in Zusammenarbeit mit dem KJB eine Fortbildung zur Nachhaltigkeit gestalten, die Thematik in unsere Verbände tragen, weitestgehend regionale Produkte kaufen und einige Marken umgehen. „Bewusst. Ökologisch. Fair. Jetzt“ begleitet uns immer wieder in unseren Treffen und Überlegungen und die Frage der Umsetzung wird uns auch zukünftig am Herzen liegen.

Warum liegt uns dieses Thema am Herzen?

Der globale Handel und der globale Reichtum wachsen unaufhörlich. Doch die weltweite Verteilung ist ungleich und die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer. Zudem wächst die Nachfrage nach Konsumgütern und damit steigen die Belastungen für die Umwelt.
Die Sorgen, die der Klimawandel in uns wach ruft, schaffen aber auch ein größeres Bewusstsein und große, aktive Bewegungen, die Veränderungen herbei rufen wollen, entstehen, wie die „Friday-for-Future“-Bewegung uns in den letzten Monaten so schön gezeigt hat.
Die Unterstützung vom fairen Handel sorgt dafür, dass sich für eine gerechtere Welthandelspolitik eingesetzt wird und das der Mensch in den Blickpunkt des Wirtschaftens fällt. Die Prinzipien des fairen Handelns sorgen für ein Empowerment von benachteiligten Produzenten*innen und ermöglicht ihnen so das aktive Eintreten für ihre Belange. Weiterhin setzt sich der Faire Handel für menschenwürdige Arbeitsbedingungen ein, die leider vielerorts immer noch nicht vorherrschen.
(Quelle: https://www.forum-fairer-handel.de/fileadmin/user_upload/dateien/publikationen/materialien_des_ffh/2016-05-20_100_Prozent_fair_web.pdf)

Und das wollen wir, der BDKJ Emsland Mitte, mit unserem Schwerpunkt „Katholisch. Politisch. Aktiv.“ natürlich unterstützen!

Wenn ihr mehr dazu erfahren wollt, dann schaut doch mal auf der Seite Forum Fairer Handel vorbei!
Ihr habt Interesse daran euer eigenes Kaufverhalten anzupassen? Im folgenden Stelle ich euch einige hilfreiche Apps zusammen. Vergesst dabei bitte nicht: Kleine Schritte helfen schon und jeder sollte im Rahmen seiner Möglichkeiten handeln!

Apps:

ToGoodToGo – Bei dieser App bieten einige Supermärkte, Bäcker aber auch Restaurants Essen an, welches man vergünstigt bekommt. Es werden Pakete mit Gemüse, Gebäck oder übriggebliebenen Essen angeboten, die ansonsten weggeworfen werden müssten. Eine super App, die dem FoodWaste entgegen kommt.

Nabu Siegel Check – Diese App ermöglicht das Einscannen von verschiedenen Siegeln und gibt kurze Informationen und eine Bewertung ab.

CodeCeck: Lebensmittel & Kosmetik Produkt Scanner – Hier kannst du ganz einfach deine Lebensmittel und Kosmetika scannen. Die App prüft und bewertet Inhaltsstoffe, checkt die Nährwerte und gibt Hinweise auf Allergien, Intoleranzen oder unerwünschte Inhaltsstoffe. Zudem bewerten unabhängige Experten die Produkte.

Go Green Challenge – Du stehst auf Herausforderungen? Diese App gibt dir täglich kleine Aufgaben, die diese Welt ein wenig grüner hinterlassen.

Ecosia – Nicht wirklich ein App, aber trotzdem sinnvoll! Es handelt sich hierbei um einen Browser, der Bäume pflanzt und deine Privatsphäre schützt. Die Gewinne aus Suchanzeigen werden genutzt, um Aufforstungsprogramme auf der ganzen Welt zu finanzieren und den Menschen vor Ort zu unterstützen. Einfach als Standard Browser unter den erweiterten Einstellungen auswählen oder für das Handy herunterladen.

ReplacePlastiv – Eine App mit der du Barcodes von Produkten einscannen kannst, bei denen du denkst, dass sie unnötig viel Plastik enthalten. Die Nachrichten werden den Firmen zugespielt. Ob die Firmen daran was ändern, liegt bei ihnen, aber desto mehr Menschen sich ihnen mitteilen, desto größer wird ihr Handlungsdruck! Mehr als zwei Klicks könnt ihr dabei jedenfalls nicht verlieren.

Kleiderkreisel – Hier kannst du deine aussortierten Kleidungsstücke wieder verkaufen, sodass andere sich an ihnen erfreuen können und du kannst Kleidungsstücke von anderen einkaufen. Einfacher geht Second Hand doch gar nicht!